Teeshop >> Schwarzer Tee

Schwarzer Tee

Wie entsteht ein schwarzer Tee? Nach dem Pflücken werden die frischen Teeblätter beim Welken in Körben oder Welkbehältern gut belüftet. Anschließend werden sie gerollt, um ätherische Öle freizusetzen und die Zellwände aufzubrechen. Bei der folgenden Fermentation mit feuchtwarmer Luft entfalten sich die Öle, und das typische Aroma des Schwarztees entsteht. Die Temperatur sollte konstant bei 30 °C liegen, da sonst die Teeblätter entweder einen verbrannten Geschmack annehmen oder die Fermentation abgebrochen wird. Sobald die Blätter eine kupferrote Farbe und einen typischen Geruch angenommen haben, kann das Fermentieren beendet werden. Danach werden die Blätter etwa 20 Minuten bei 85 °C getrocknet, um die Inhaltsstoffe und den Geschmack des schwarzen Tees zu konservieren. Am Ende sortiert eine Maschine die fertigen, dunklen Teeblätter nach ihrer Größe und trennt sie in Blatt-Tees, Broken-Teas, Fannings und Dust. Die gesamte Dauer vom Welken bis zum Trocknen kann je nach Art und Qualität des schwarzen Tees und der eingesetzten Maschinen viele Stunden bis zu einem Tag dauern. Bei dieser Prozedur verlieren die schwarzen Teeblätter einen Großteil der enthaltenen Catechine, welche im Zuge der Fermentation zu Theaflavinen reagieren. In unserem Tee Shop erhalten Sie Schwarze Teesorten aus allen wichtigen Anbaugebieten: Darjeeling, Assam, China, Ceylon, Kenia, Japan, Azoren

Info über schwarzen Tee haben wir hier für Sie zusammen gefasst ! 

 
nach oben  
Der Teaworld-Newsletter
Jetzt anmelden und von vielen Vorteilen profitieren
  • 10%-Welcome-Gutschein für Erstanmelder
  • Regelmäßige Infos zu neuen Produkten
  • Laufende exclusive Rabatte und Aktionen